Francis Ford Coppola über Marlon Brando und den Film

Francis Ford Coppola im Interview mit Annette Insdorf, die u. a. für ihre zahlreichen DVD-Kommentare bekannt ist. Zu einem der von ihr kommentierten Filme, Asche und Diamant, befragt sie auch Coppola. Beide feiern die Filmgeschichte. Coppola, selbst lebendes Denkmal dieser Geschichte, wirft einen Blick zurück in die analoge Zeit, als man Filmküsse noch nach Armlänge bemessen konnte, und voraus in die digitale Zukunft. Das wichtigste für ihn sind bei aller Technik jedoch Skript und Schauspieler, vor allem Schauspieler: Wie er Marlon Brando für sich gewinnen konnte, dieser Teil des Interviews dürfte selbst ein Stück Filmgeschichtsschreibung werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: