Mistérios de Lisboa auf DVD und Blu-ray

  

In Portugal ist Raoul Ruiz‚ letzter Film „Mistérios de Lisboa“ in einer speziellen  DVD-Edition und als Blu-ray erschienen. Ekkehard Knörer schrieb in der TAZ unter der Überschrift „Kontrollierte Verschwendung“:

„Raúl Ruiz, der vergangene Woche starb, war ein Filmemacher, und zwar mit mehr als hundert Filmen ein sehr produktiver; er war ein Bücherverrückter und über die Maßen belesen; er hatte vor seinem ersten Kurzfilm schon hundert Stücke geschrieben und inszenierte immer wieder auch am Theater; in Le Havre leitete er ein Museum, außerdem schrieb er ein paar der eigenwilligsten Bücher über das Kino (vor allem das zweibändige „Poetics of Cinema“), in denen ein Song von Adriano Celentano als Motto und die chinesische Malerei ebenso ihren Platz haben wie Hollywood und der mittelalterliche Philosoph Ramon Lull; der Stil von Ruiz‘ Buch ist mit Absicht barock, ein „Hoppelpoppel“ voller „Wortpurzelbäume“, so steht es im Vorwort, und natürlich hat das Methode.

Kämpferisch und spielerisch stellt er sich gegen ein Kino, das seine Geschichte um einen zentralen Konflikt herum baut. Er selbst arbeitet mit Lust und schwindelerregenden Erfolgen an der Abschaffung der Zentralperspektive, triumphal zuletzt noch in seinem auf der ganzen Welt gefeierten Film „Geheimnisse von Lissabon“, der fürs Fernsehen entstand, aber auf vielen Festivals, etwa in München, zu sehen war und nicht nur dort den Rest des Programms überragte. Die Serien-Langfassung war vor ein paar Monaten sogar schon auf Arte zu sehen, nur krähte kein Hahn danach, weiß der Teufel, warum.

Der Film, die Serie beruhen auf einem 1854 veröffentlichten Roman des in Portugal als Klassiker gehandelten, im Rest der Welt unbekannten und weitestgehend unübersetzten Autors Camilo Castelo Branco. Ein Vielschreiber, Bibliografien verzeichnen an die dreihundert Bücher. Die Fülle, die Menge, das Immerweitermachen und Niemalsaufhören, das ständige Weiterschlingen von Erzählsträngen sind nicht Problem, sondern Methode, bei Castelo Branco oder Victor Hugo wie bei Ruiz, weil es ihnen nicht darum geht, gültige Formen ein für allemal in Steine zu meißeln.“ (TAZ vom 25.08.2011)

Die DVD-Edition enthält beide Fassungen des Films, auf Disc 1und 2 die Kinofassung (266 Min.), auf Disc 3 bis 5 die sechsteilige Fernsehfassung mit je 2 Folgen zu je 55 Min. Die 6. Disc bietet mit 190 Min. zahlreiche Extras, Interviews, ein Making of, Radiosendungen und einen ROM-Teil mit Dokumenten. Die Blu-ray enthält nur die Kinofassung. Sie ist beim Herausgeber bereits vergriffen, im Handel aber noch erhältlich. Beide Ausgaben sind Englisch untertitelt.

Eine Antwort zu Mistérios de Lisboa auf DVD und Blu-ray

  1. DVD Fan sagt:

    Ich denke, der Film könnte interessant sein. Habe von einem Bekannten gehört, dass die DVD Fassung wohl eher zu empfehlen ist. Ich werde aber wohl die Blu Ray kaufen, auch wenn dort nur eine Fassung drauf ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: