Taxi Driver auf Blu-ray

Seit Montag ist die restaurierte Fassung von Martin Scorseses Klassiker „Taxi Driver“ auch in Deutschland auf Blu-ray erhältlich (exklusiv bei Amazon, ab 5.5.2011 auch anderswo).

Die Qualität der Blu-ray kommt dicht an die der Weltpremiere der restaurierten Fassung auf der letzten Berlinale heran, so dass manche(r) diesen Film zum ersten Mal seit 1976 in seiner authentischen Form erleben kann:

„For those of us who grew up watching Taxi Driver on VHS and DVD, heretofore unrecognizable details make this disc the next best thing to seeing an actual print of the film. The filth of New York’s underbelly practically leaps off the screen, and though the transfer maintains the grainy rawness of Michael Chapman’s cinematography with agonizing precision, the near-perfect quality of the image suggests nothing less than a freshly minted reel. Sound is similarly pristine; you may feel as if you’re listening to Bernard Herrmann’s swan song for the first time all over again.“ (Rob Humanick in: Slant Magazine vom 9. April, 2011)

Dass die Faszination bei diesem 35 Jahre alten Film ungebrochen ist, wie die Berlinale schrieb, ist auch einem Restaurierungsprozess nach dem aktuellen Stand der Technik zu verdanken:

„Bei der Restaurierung im Frühjahr 2010 wurde das Original 35mm-Negativ mit einem hochauflösenden 4K-Scanner eingelesen, so dass schließlich ein Master in 4K-Qualität vorlag. Auch die Farbkorrektur und digitale Bearbeitung wurde in 4K vorgenommen. Grover Crisp betreute federführend die digitale Restaurierung für Sony Pictures in Kalifornien.“ (Berlinale 2011)

Grover Crisp hat die Restaurierung in einem Interview mit DVDrome genauer beschrieben (dt. übersetzt, siehe auch sein Interview mit The Digital Bits und Debra Kaufman in Creative Cow , jeweils  engl.).

Neben der guten Restaurierung faszinieren auch die neuen Möglichkeiten der Blu-ray, wie hier die Synchronisierung von Paul Schraders Drehbuch mit dem Film von Martin Scorsese.

Wie schön Blu-ray alte Filme wiederbelebt, und zwar so vital, wie sie kaum je  existierten, empfindet man auch bei dem Auftritt dieser zwei älterer Herren … großartig!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: