The World of Kanai Katsu

Der japanische Experimentalfilmer und Regisseur der neuen Welle in den 60ern Kana Kaitsu hat seine Filme auf DVD herausgebracht (mit engl. Untertiteln). In Deutschland wurden einige seiner Werke 2007 auf den Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen gezeigt:

„Kanai Katsu, von Beruf her Kameramann, ist einer der großen eklektischen Exzentriker des japanischen Kinos: Beginnend 1969 mit Mujin retto(The Desert Archipelago) schuf Kanai in drei Werkschüben ein schmales, fast nur aus kurzen und mittellangen Filmen bzw. Videos bestehendes Kino-Oeuvre.

Kanai ist ein wild-wüster, verschmitzter Visionär, ein Bilderstürmer/-schöpfer, in dessen Schaffen sich klassische und kontemporäre Künste, Pop- und Hochkultur aus der eigenen Welt wie dem Westen fröhlich durchdringen – Arrabal’eske Exzesse treffen auf die fokussierte Körperlichkeit des butô, politische Anliegen werden manga-knallig artikuliert… Der Titel einer seiner schönsten Filme sagt schon alles: Yume hashiru(Dream Running).“ (Programm Kurzfilmtage Oberhausen)

Die limitierte DVD-Edition „The World of Kana Kaitsu von nur 500 Exemplaren enthält auf 5 DVDs sein gesamtes Werk und kann bei ihm selbst in Japan bestellt werden:

„… but in 1968 he founded his own company, Kanai Katsumaru Production and in the next few years he ade a trilogy of films that would fascinate, confuse and shock the cinematic establishment. Influenced by his interests in existential philosophy and surrealism Katsu’s „Smiling Milky Way Trilogy“, made up of 1969’s „The Desert Archipelago“ (above), 1971’s „Good-bye“, and 1973’s „The Kingdom“, would end up receiving praise from the likes of film scholars Max Tessier and Tony Rayns and would win honours at the Nyon International Film Festival where „The Desert Archipelago“, about a man raised by nuns, would take home the Grand Prix in 1969. In more recent years Katsu has split his time between teaching at both Tokyo Zokei University and the Image Forum Institute of the Moving Image and making short surreal films based on the Japanese poetic forms of tanka and haiku.

Despite his influence and critical success Katsu’s works have never gained the same kind of mainstream acknowledgement as his avant-garde peer Shuji Terayama, but now Katsu himself has assembled his entire filmography into a limited edition 5-disc DVD set titled „The World of Kanai Katsu“ that’s he’s selling through his personal website for ¥20,000 yen a copy (roughly $230.00 CAD). It might seem steep, but not only are these discs region free, but they all have English subtitles! For something this rare I think that’s a deal. (J-FilmpPow-wow)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: