Wojna swiatow – Krieg der Welten

In der Reihe „Winter adé – Sonderreihe zum 20. Jahrestag des Mauerfalls“ (Überblick) zeigt die Berlinale zum ersten Mal in Deutschland Piotr Szulkins „Wojna swiatów – nastepne stulecie“ (Krieg der Welten – Das nächste Jahrhundert) (pdf Katalog).

Das hellsichtige Werk über die Invasion von Marsianern, die mit einer totalitären Ordnung den Opportunismus der menschlichen Wesen zu voller Blüte treiben, sollte 1981 kurz nach der Ausrufung des Kriegsrechts durch General Jaruzelski in die polnischen Kinos kommen und wurde sofort verboten.

Szulkins Filme haben wenig mit den heutzutage meist hochtechnisierten Spektakeln des Science Fiction-Genres zu tun:

„Mit Vorliebe lässt er seine strauchelnden Helden in einer postapokalyptischen Wirklichkeit agieren, in einer Szenerie bereits stattgefundener Katastrophen, in deren Trümmern sich ihr elementarer Humanismus ständig neu konditionieren muss…“

„Am engsten verwandt erscheint Szulkins an fantastischen Bildeinfällen überbordende und ausgesprochen düstere Filmsprache noch mit jener Terry Gilliams – vor allem mit dessen großartiger Dystopie Brazil…“

„Kaum nachvollziehbar bleibt indes, warum weder Wojna swiatów noch ein anderer Film Szulkins je seinen regulären Weg auf eine deutsche Kinoleinwand gefunden hat oder im Fernsehen ausgestrahlt wurde.“ (pdf Berlinale-Katalog)

Der Film ist in Polen auf DVD erschienen, aber meist nicht mehr lieferbar. Einige Webshops bieten ihn aber noch an, z. B. Polmedia (USA). Infos zu weiteren Filmen von Piotr Szulkin auf DVD hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: