Eisensteins Streik in neuer Ausgabe

Die Cinémathèque de Toulouse hat in ihrer DVD-Reihe nach „La vendeuse de cigarettes du Mosselprom“ et „Verdun, visions d’histoire“ eine neue Restaurierung von Eisensteins Stummfilmklassiker „Streik“ herausgebracht.

Bisher galt die von David Shepard restaurierte Fassung von 94 Minuten Laufzeit mit der Musik des Alloy Orchestra und einem Kommentar des russischen Filmhistorikers Yuri Tsivian als die beste Version auf DVD. Grundlage war ein Interpositiv vom Kameranegativ, wobei die NTSC-Ausgabe aus den USA von Image Entertainment der britischen PAL-Version vorzuziehen war (ein Vergleich der amerikanischen und britischen Ausgabe siehe bei DVDBeaver).

Die Cinémathèque de Toulouse und Gosfilmofond bieten nun mit „La Grève“ eine weitere Restaurierung in einer etwas kürzeren Fassung von 88 Minuten mit einer neuen Musikeinspielung von Pierre Jodlowski („une composition électroacoustique“Details). Diese Musik dürfte das eigentlich Faszinierende dieser Neuausgabe sein. (Test dieser DVD)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: