Willy-Haas-Preis 2008

Nun stehen die Kandidaten für den Willy-Haas-Preis 2008 für besondere Leistungen bei der Pflege des Filmerbes in der Kategorie DVD fest. Wie im letzten Jahr wird eine Jury – Peter von Bagh (Helsinki), Kay Hoffmann (Stuttgart), Anne Jespersen (Kopenhagen), Günter Krenn (Wien) und Roel Vande Winkel (Gent) – den Sieger küren. Folgende Kandidaten hat man – wie die Zeitschrift Film-Dienst gestern mitteilte – für würdig befunden:

  • Andres Veiel. Edition der Filmemacher (5 Dokumentarfilme, 1991–2003, auf 5 DVDs). Anbieter: good!movies
  • Deutscher Herbst (6 Spielfilme von Schlöndorff, Trotta, Fassbinder, Hauff, Kluge, Brustellin/Sinkel u.a., 1975–85, auf 6 DVDs). Anbieter: Arthaus
  • Joseph Schmidt Kollektion (3 Spielfilme von Richard Oswald, Max Neufeld, 1933–36, 2 Extra-Filme, auf 4 DVDs). Anbieter: edition salzgeber
  • Phantom (Spielfilm von F. W. Murnau, 1922). Anbieter: Flicker Alley
  • Unser Krieg (Europäische Amateurfilme aus dem Zweiten Weltkrieg, 1933–55, auf 4 DVDs). Anbieter: absolut MEDIEN

DVD außer Konkurrenz (da von G. Krenn betreut):

  • Der Rosenkavalier (Spielfilm von Robert Wiene, 1927, DVD + Buch). Anbieter: Filmarchiv Austria

Der Preisträger wird bei der Eröffnung des 21. Filmhistorischen Kongresses am 19. November in Hamburg bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: