Blu-ray ohne PS3 (fast) nicht existent

Wie der Standard in der letzten Woche berichtete, sind die Verbreitungszahlen von Playstation 3 und Blu ray-Playern in Europa fast identisch. Sie liegen bei 5 Million Geräten.

Damit könnte das siegreiche Format im High-Def-Krieg in einem unüberwindlichen Abgrund zwischen verschiedenen, vielleicht sogar gegensätzlichen kulturellen Milieus verschwinden:

Auf der einen Seite jüngere, finanziell weniger flüssige Gamer, die bei Filmen das suchen, was sie gewohnt sind, nämlich „action“, auf der anderen Seite ältere, wohlhabende Filmliebhaber, die im Besitz der für Blu ray notwendigen großformatigen HD-Fernseher mit HDCP-Anschluss sind und nicht unbedingt nach testosterongesättigten Filmen Ausschau halten. Wer hier nur auf BD Live setzt, wird diesen Zwiespalt noch vergrößern. Stand-alone-Player und Filme auf Blu ray haben sich bisher jedenfalls als wenig umsatzträchtig erwiesen:

Die Strategie, Blu-ray sprichwörtlich als Trojanisches Pferd in die Konsole einzubetten, ist aufgegangen…
Dieser Schluss stimmt zudem mit der Erkenntnis einer Studie von vergangener Woche überein, wonach sich Stand-alone-Blu-ray-Player bislang als Ladenhüter erweisen. Blu-ray-Filme sind indes ebenfalls noch kaum gefragt. Nach Sonys Angaben gingen in Europa bis dato lediglich „1,4 Millionen“ hochauflösende Scheiben über die Ladentheke [bei einer Abspielbasis von 5 Millionen Geräten]. Der Großteil der PS3-Besitzer zeigt derweil also noch wenig Interesse am neuen Format.

Ausschlaggebend dafür dürfte vorwiegend der hohe Preis der neuen Medien sein. Eine Blu-ray kostet im Einzelhandel immer noch fast doppelt so viel wie eine gewöhnliche DVD. Dabei wäre nicht nur dank der wachsenden PS3-Verbreitung die Nachfrage gegeben. Immerhin stehen nach jüngsten Erhebungen bereits in 34 Millionen europäischen Haushalten HD-fähige Fernsehgeräte, die von den schärferen Bildern auch profitieren könnten.“ [wenn sie denn HDCP-fähig sind] (Der Standard)

Nachtrag vom 16.5.2008: Ganz ähnlich sieht das eine Studie von ABI Research, über die die New York Times im letzten Monat berichtete: Eric Taub: Blu-ray: Do Consumers Care ?. NYT vom 24.4.2008.

3 Antworten zu Blu-ray ohne PS3 (fast) nicht existent

  1. Das sich Blu-ray Filme und die dazugehörigen Player bisher nicht so gut verkaufen ist klar. Um das Potenzial einer Blu-ray überhaupt zu nutzen benötigt es den passenden Fernseher und die sind noch recht teuer.

    Mittlerweile ist es soweit das immer mehr Leute sich einen flachen LCD Fernseher kaufen mit HD ready. Für mich steht ausser Frage das der nächste Standart ein Full HD Fernseher sein wird und das die Blu-ray Disc ohne jeden Zweifel die DVD ablösen wird. Das Bild ist besser, der Ton klarer…

    Also abwarten😉 und die Playstation 3 ist nat. ein günstiger Blu-ray Player mit netten „Extras“. Klar das da viele zur PS3 greifen.. wie heißt es doch so schön? „Zwei Fliegen mit einer Klappe“

  2. Blu ray sagt:

    In nächster Zeit kommen günstige und vorallem leistungsstärkere Blu-ray Player auf den markt.

    Die PS3 wird aber auf absehbare Zeit der No1 Blu-ray Player bleiben.

    Die derzeitige Entwicklung zeichnet da noch kein anderes Bild als vor einem Jahr ab.

  3. Hallo zusammen,

    der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber ich denke, es sind mittlerweile, auch neben der PS3 gute, leistungsstarke und zugleich günstige Blu-ray Player auf dem Markt. Allerdings ist das im Bereich der Blu-ray Brenner wohl noch nicht ausschließlich der Fall, oder was meint Ihr?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: