The Big Trail in Fox Grandeur

Heute erscheint in den USA zum ersten Mal auf dem Home Video-Markt überhaupt die DVD-Edition „The Big Trail“ von Raoul Walsh als Breitwandfilm im Widescreen-Format Fox Grandeur, gedreht 1930 mit dem 24jährigen John Wayne in seiner ersten Hauptrolle (Wikipedia).

Dieses 70mm-Format, eingeführt zu Beginn der Tonfilmära, war ein früher Vorläufer der Breitwandsysteme der 50er Jahre (siehe American Cinematographer, Februar 1930). Damals gab es nur wenige Filmtheater, die dieses Format abspielen konnten, wie Grauman’s Chinese Theater in Los Angeles und das Roxy Theater in New York. Deshalb wurde gleichzeitig eine zweite Fassung auf 35mm-Normalfilm gedreht. So hatte „The Big Trail“ denn auch zwei Kameramänner, Arthur Edeson für den 70mm-Film und Lucien N. Andriot für das 35mm-Format.

Die neue DVD-Ausgabe enthält beide Fassungen des Films, die Breitwandversion, die in den 80er Jahren vom Museum of Modern Art restauriert worden ist, und die kürzere 35mm-Version im Normalformat, die bereits 2003 auf DVD erschienen war. Eine Blu ray-Ausgabe, die sich in diesem Fall angeboten hätte, scheint nicht geplant zu sein. Mehr Informationen zu den Beigaben siehe DVD Talk. Dave Kehr heute in der New York Times

„Walsh makes maximum use of the width of the big screen, composing his shots so that the eye is led, as in classical painting, to pick out a series of details across the surface of the image. But he also uses the extremely high resolution of the 70-millimeter stock to create perspectives that draw the viewer from foreground details to action in the distant background, at times seemingly miles away. Nothing less is at stake here than the whole system of analytical editing within a scene, as developed by the directors of the 1910s; what Walsh is doing does not really find an equivalent until Jacques Tati’s 70-millimeter masterpiece of 1967, “Playtime.”

Greedy as I am, I lust to see the true 70-millimeter version presented in Blu-ray, but even in this shadow-of-a-shadow edition, “The Big Trail” is still astounding. (Dave Kehr)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: