How the West was won – Cinerama auf Blu ray

Wer das Cinerama-Verfahren mit drei synchron laufenden 35mm-Projektoren (siehe Widescreen Museum) Anfang der sechziger Jahre noch in ausgewählten Kinos erlebt hat, der wird bald einen dieser pompösen Filme auf Blu ray wiedersehen können. Stolz verkündete jetzt George Feltenstein von Warner (Classic Catalogue Marketing), dass die Restaurierung des 3-Streifen-Films „How the West was won“ (Das war der Wilde Westen) gelungen ist und der Film zum ersten Mal ohne die beiden sichtbaren „Nähte“ zwischen den drei Teilbildern auf DVD genossen werden kann, auf Blu ray sogar im typischen Cinerama-Format und mit dem authentischen Sound vom originalen 7-Kanal-Magnetton:

„The film has always been extraordinarily successful and popular, with the cast being what it is and the story being so inspiring,“ Feltenstein said. „But we always felt that to really do it justice we had to find a way to bring the panels together and eliminate those join lines so it looks gorgeous. We tried and tried, and ultimately we found a way. The results are truly astounding… Dave Strohmaier [„Cinerama Adventure“], considered the world’s foremost expert on all things Cinerama, calls it the ’smile box‘ version because it uses the shape of the original Cinerama screen and expands out with a curve so it looks like a frown on the bottom and a smile on the top,“ Feltenstein said. „It’s almost 3-D, and it allows anyone who has a home theater system to re-create the Cinerama experience.“ (Hollywood Reporter)

Neben der Blu ray-Ausgabe wird es zwei Editionen auf DVD geben, davon eine Sammleredition (Presseerklärung von Warner). Berichte zur Restaurierung und Digitalisierung siehe Crest National (Hollywood Reporter) und Hewlett-Packard.

4 Antworten zu How the West was won – Cinerama auf Blu ray

  1. Markus sagt:

    Danke für die Info. Western schau ich eigentlich ganz gerne🙂 Glaube der FIlm wird meine BLu-ray Sammlung bald erweitern🙂

  2. […] Das war der wilde Westen: “Ein weiteres Beispiel für die Formatvielfalt der 1950er- und 1960er-Jahre war das „exotische“ Cinerama. Unter den neun Filmen dieses extremen Breitwandformats ist „Das war der Wilde Westen“ der berühmteste. Die mit drei 35mm-Kameras parallel aufgezeichneten Panoramen erstreckten sich in einer Breite von mitunter 2.89:1. Auch auf DVD ist die schwierige Restaurierung und Synchronisierung der drei Bildausschnitte bereits recht eindrücklich – auf Blu-ray ist der Effekt schlicht überwältigend; man kann förmlich die Grashalme und Sandkörner der weiten Prärie zählen.” siehe auch How the West was won – Cinerama auf Blu ray. […]

  3. […] im CGI-Zeitalter je erreicht worden wären. Mit dem Erscheinen der Blu-ray des Cinerama-Klassikers „Das war der Wilde Westen“ (1962) ist jetzt endlich auch die Krone des Großformatfilms in einer Qualität zu bestaunen, die […]

  4. […] der letzte Cinerama-Film „How the West Was won“ bereits restauriert wurde und auf Blu-ray erschienen ist, sollen nun die Dokumentationen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: