Chris Marker „Les sixties“

Wie die ersten Spuren im Web zeigen, plant Arte France offenbar für den 24. April eine Edition mit Werken des filmenden Essayisten Chris Marker aus und zu den sechziger Jahren. Vorgesehen sind „Le fond de l’air est rouge“ (in der letzten Fassung von 1993 „A grin without a cat“ ), „A bientôt j’espère“, „La sixième face du pentagone“, und „L’ambassade“.

Die Sammlung erscheint in Zusammenarbeit mit dem französischen Fernseharchiv I.N.A. und Markers Produktionsfirma ISKRA. „A bientôt j’espère“ war schon in der DVD-Box „Les Groupes Medvedkine“ von den Editions Montparnasse enthalten, allerdings ohne englische Untertitel. Die anderen liegen dann zum ersten Mal in einer erschwinglichen DVD-Ausgabe vor, hoffentlich mit englischen Untertiteln – bestellbar bei amazon.fr

Die angekündigte Sammlung „Le fond de l’air est rouge – Les sixties“ ist nun erschienen, bedauerlicherweise ohne englische oder deutsche Untertitel.

Eine Antwort zu Chris Marker „Les sixties“

  1. […] der von Arte in Frankreich angekündigten Filme von Chris Marker (Les sixties) und einen weiteren gibt es jetzt schon in den USA in englischer Fassung oder mit englischen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: