Amos Vogel und Cinema 16

Amos Vogel ist als Programmgestalter von Kinos ähnlich bedeutend wie Henri Langlois. Gründer des berühmten New Yorker Avantgarde- Filmklubs Cinema 16 im Jahr 1947 gilt er als einer der Urväter einer freien Kinoszene, von Arthaus und Programmkino (siehe sein Buch: „Film as a subversive art“). „Amos was doing his thing at the peak of conformist white-picket-fence Eisenhower America, people wanted something different,“ sagt Paul Cronin, Regisseur des Dokumentarfilms „Film as a Subversive Art: Amos Vogel and Cinema 16“ über den 82jährigen (siehe Forum des jungen Film 2004).

Dieser Film ist jetzt als DVD erschienen, als Beilage zu dem Buch „Independent Cinema“ von D.K. Holm (Hinweis aus Green Cine Daily).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: