Luis Bunuel: Mexico

Anlässlich der Retrospektive der Berlinale zu Luis Buñuel (Pressemitteilung) weist Arnold Hohmann in „Männer und Frauen an den Abgründen der Leidenschaft“ auf die DVD-Edition Mexico des Labels PIERROT LE FOU mit einer Filmauswahl aus seiner mexikanischen Periode hin. Die Vergessenen / Susanna – Tochter des Lasters / Er / Abgründe der Leidenschaft / Das verbrecherische Leben des Archibaldo de la Cruz, alle diese Filme gehören heute zu den Klassikern. „Er“ war sein Lieblingsfilm.

„Alle Filme liegen mit restauriertem Bild- und Tonmaterial vor und werden in ihren spanischen Originalfassungen mit deutschen Untertiteln präsentiert. Abgerundet wird die Edition durch eine ausführliche Dokumentation über Buñuels Zeit in Mexiko, das alternative Ende zu DIE VERGESSENEN, sowie Buñuels frühem Kurzfilm LAND OHNE BROT. Zudem enthält die Box ein Booklet mit einem kompletten Kapitel aus Buñuels legendärer Autobiographie „Mein letzter Seufzer“.“ (Alive)

Bei der Dokumentation handelt es sich um die mexikanisch-französische Produktion „El Buñuel mexicano“ von Emilio Maillé. Mehr zur Retrospektive der Berlinale in „Der Jahrhundertmann“ (taz) von Diedrich Diederichsen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: