L‘ Argent

Carlotta Films in Frankreich hat für den 24. April 2008 „L’Argent“ von Marcel L‘ Herbier angekündigt (Kritik des Films).

“ To sum up, L’Argent is indisputably one of the great masterpieces of the silent age, a gripping, brilliantly constructed, hugely original piece of cinema. It deserves to be ranked alongside such works as Abel Gance’s Napoléon and Carl Dreyer’s La Passion de Jeanne d’Arc.“ (James Travers in filmsdefrance.com)

Die Doppel-DVD-Edition wird den Film in einer Fassung mit 164 Minuten Laufzeit und mit 120 Minuten Zusatzmaterial auf der zweiten Disc enthalten. 30 Minuten der ersten Fassung von 1929 ( 5344 Meter, 195 Min.) sind verloren gegangen. Ob es sich bei der DVD von Carlotta Films um die Version des CNC von 1984 (165 Min.) handelt, wird man sehen. Bisher war „L’Argent“ nur als DVD-R bei Looser than Loose Publishing erhältlich.

Enthalten sein wird vielleicht auch ein frühes „Making of“: Jean Drévilles Kurzfilm „Autour de L’Argent“ über die Dreharbeiten, der in den Archives du Film des CNC vorhanden ist:

En 1928 Jean Dréville filme le tournage de „L’Argent“, de Marcel L’Herbier, dans les studios de la rue Francoeur, à la Bourse de Paris et à Joinville. La lumière mise en place, les premiers tours de manivelle actionnent les caméras : Brigitte Helm et Pierre Alcover jouent leur scène, dirigés par Marcel L’Herbier… “ (CNC: Autour de L’argent)

Nachtrag vom 27.1.2008: Wie aktuell doch ein solch alter Film sein kann. Der Fall Jérôme Kerviel lässt grüßen. In „Gemetzel am Nachmittag“ stellt Rüdiger Schaper im Tagessiegel die Zusammenhänge zur Vorlage von Emile Zola und zum Film von 1928 her, der 1 Jahr vor dem großen Börsenkrach gedreht wurde.

3 Antworten zu L‘ Argent

  1. Dennis sagt:

    Ist schn was über die untertite bekannt?

  2. dvdbiblog sagt:

    Ja, es wird keine Untertitel geben. Die Zwischentitel werden wie im Original auf Französisch sein. Die Informationen stammen aus einer Mail der DVD-Beaver-Liste http://www.dvdbeaver.com/:

    „A poster at French site DVDClassik (no link available) has
    advised Carlotta will release Marcel L’Herbier’s L’Argent (1928) early
    2008. No English subs of course, and as this is a fairly
    comprehensively intertitled silent, some knowledge of French seems desirable. It ’s however L’Herbier’s greatest film, not to mention the imposing performance of the great Pierre Alcover (from Grem’s Petite Lise.) … “ (Bill Routt)

  3. Dennis sagt:

    Danke für die Info, sehr schade.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: