Nathalie Granger

Blaq Out hat in dieser Woche „Nathalie Granger“ (1972) von Marguerite Duras mit Lucia Bosè, Jeanne Moreau und Gérard Depardieu veröffentlicht (NTSC, kein Regionalcode, englische Untertitel). Kein Unterhaltungsfilm, sondern ein Film über den Alltag, der eben deshalb kein Erzählkino sein kann:

„… Mit den Gesetzen des Erzählkinos konsequent brechend, erstellt die Dichterin Marguerite Duras eine anspruchsvolle „Chronik der Ereignislosigkeit“, in der das Vergehen von Zeit und die ewige Wiederkehr des Alltäglichen mit filmsprachlicher Prägnanz erfaßt werden.“ (Lexikon des internationalen Films)

Die Edition enthält außerdem auf einer 2. DVD ein Interview mit Geneviève Dufour, Benoit Jacquot und Luc Moullet über den Film „Nathalie Granger“, sowie einen Beitrag über die Filmarbeit von Marguerite Duras, „Marguerite Duras‘ Film Writing“, ein Interview mit Madeleine Borgomano).

Eine Antwort zu Nathalie Granger

  1. […] sind die Filme von Marguerite Duras. In Frankreich sind jetzt einige davon auf DVD erschienen – auf “Nathalie Grangier” bei Blaq Out hatten wir hier schon hingeweisen. Nun beginnt auch der Vertrieb ihrer Werke, Benoît […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: