documenta-Filmprogramm auf DVD

Alexander Horwath, der Leiter des Österreichischen Filmmuseums, hat für die documenta das Programm „Zweimal leben – das documenta 12 Filmprogramm“ zusammengestellt, das alle Gattungen und Genres umfasst. Der Film in seinen vielfältigen Ausprägungen soll nicht wie üblich in verschiedene Schubladen gesteckt werden, sondern soll als EIN Ereignis erlebbar sein, in einer gemeinsamen Form, dem Kino, „als Aufführung, als Performance mit einer spezifischen, vom Zuschauer nicht steuerbaren Dauer“. (Alexander Horwath). Alexander Horwath über das Filmprogramm der documenta 12 in der Sendung „Kinozeit“:

… Also diese Art des Irritierens der gewohnten Kategorien auch: Spielfilm, populärer Spielfilm, Blockbuster-Kino, sogenanntes Art House-Kino, Dokumentarfilm, experimenteller Film. Wir sind umgeben von so schulmäßigen Laden, in denen bestimmte Arten von Filmen abgelegt sind, oder Mappen, in denen sie hängen. Und das ist eine für mich sehr unfruchtbare Weise, diesem Medium zu begegnen. Und ich hoffe, dass diese Art des Gesprächs zwischen Filmen, die ich da vorschlage, einige Menschen dazu bringt, den Film als freieres Gelände zu begehen.“ (Alexander Horwath)

Wer sich dauerhaft auf diesem Gelände einrichten will, kann sich die meisten dieser Filme auch auf DVD (oder manche noch auf Video) beschaffen. Hier ist die Linkliste der lieferbaren Filme aus den 50 Programmen für 100 Tage:

P1
THE SUN SHINES BRIGHT John Ford, 1953 [90 Min.]
JAZZ DANCE Roger Tilton, 1954 [20 Min.]
LIGHTS Marie Menken, 1966 [7 Min.]

P2
VIAGGIO IN ITALIA Roberto Rossellini, 1954 [85 Min.]

P3
SANSHŌ DAYÛ (LANDVOGT SANSHŌ) Mizoguchi Kenji, 1954 [123 Min.]

P4
MOSAIK IM VERTRAUEN Peter Kubelka, 1955 [16 Min.] (Kauf) (Verleih)
RECREATION Robert Breer, 1956 [2 Min.]

A MOVIE Bruce Conner, 1958 [11 Min.] (Kauf)
SCHWECHATER Peter Kubelka, 1958 [1 Min.] (Kauf) (Verleih)
SUR LE PASSAGE… Guy Debord, 1959 [20 Min.]
THE CUT-UPS William Burroughs/Anthony Balch/Brion Gysin, 1961–66 [20 Min.]

P5
PYAASA (DER DURSTENDE) Guru Dutt, 1957 [146 Min.]

P6
VERTIGO Alfred Hitchcock, 1958 [128 Min.]
LA JETÉE Chris Marker, 1962 [28 Min.]
THE SPIRAL JETTY Robert Smithson, 1970 [35 Min.] (Online) (Verleih)

P7
MEGHE DHAKA TARA (DER VERBORGENE STERN) Ritwik Ghatak, 1960 [127 Min.]

P8
PSALM III: NIGHT OF THE MEEK Phil Solomon, 2002 [23 Min.]
PASAŽERKA (DIE PASSAGIERIN) Andrzej Munk, 1961/63 [61 Min.]
MACHORKA-MUFF Jean-Marie Straub und Danièle Huillet, 1962 [18 Min.]
(erscheint am 16.10.2007)

P9
PORTO DAS CAIXAS Paulo César Saraceni, 1963 [76 Min.]
SAUTE MA VILLE Chantal Akerman, 1968 [13 Min.]
DER BRÄUTIGAM, DIE KOMÖDIANTIN UND DER ZUHÄLTER Jean-Marie Straub und Danièle Huillet, 1968 [23 Min.]

P10
QUIXOTE Bruce Baillie, 1965–68 [40 Min.] (Kauf)
SHAKE! D. A. Pennebaker, 1967 (Montage 1989) [19 Min.]
CAMP Andy Warhol, 1965 [67 Min.]

P11
MOUCHETTE Robert Bresson, 1967 [81 Min.]

P12
IN THE STREET Helen Levitt, 1944/1952 [16 Min.] (Verleih)
UN GIORNO IN BARBAGIA* Vittorio de Seta, 1958 [11 Min.] (DVD geplant)
AUFSÄTZE Peter Nestler, 1963 [10 Min.]
HIGH SCHOOL Frederick Wiseman, 1968 [75 Min.]

P13
INVASIÓN Hugo Santiago, 1969 [123 Min.]

P14
GENTLY DOWN THE STREAM Su Friedrich, 1981 [14 Min.]
WANDA Barbara Loden, 1970 [102 Min.]

P15
TOUKI BOUKI Djibril Diop Mambéty, 1973 [89 Min.]

P16
LANGSAMER SOMMER John Cook, 1974–76 [86 Min.]
THE PRESENT Robert Frank, 1996 [24 Min.]
(erscheint 2010: siehe S.15 – The Complete Film Works Vol. 7)

P17
PROFESSIONE: REPORTER Michelangelo Antonioni, 1975 [119 Min.]

P18
IN EINEM JAHR MIT 13 MONDEN Rainer Werner Fassbinder, 1978 [124 Min.]

P19
EN RACHÂCHANT Jean-Marie Straub und Danièle Huillet, 1982 [7 Min.]
POTO AND CABENGO Jean-Pierre Gorin, 1979 [76 Min.] (erscheint evt. 2008, “Mentioned by Gorin at Telluride film festival this is in development by Criterion for release.”)

P20
FLAMING CREATURES Jack Smith, 1963 [41 Min.] (Kauf)
IXE Lionel Soukaz, 1980 [47 Min.]

P21
REISENDER KRIEGER Christian Schocher, 1981 [195 Min.]

P22
LES MAÎTRES FOUS Jean Rouch, 1955 [30 Min.]
BODYBUILDING Ernst Schmidt jr., 1966 [9 Min.] (Verleih)
COUP DE BOULE Romuald Karmakar, 1987 [8 Min.] (Info)
COMMUNITY OF PRAISE Richard Leacock, 1981 [58 Min.]

P23
HIMATSURI (FEST DES FEUERS) Yanagimachi Mitsuo, 1985 [120 Min.]

P24
CRNI FILM (SCHWARZER FILM)** Želimir Žilnik, 1971 [14 Min.] (DVD geplant)
SANS TOIT NI LOI Agnès Varda, 1985 [105 Min.]

P25
KHANEH SIAH AST (DAS HAUS IST SCHWARZ)** Forugh Farrokhzad, 1963 [20 Min.]

…REMOTE…REMOTE… Valie Export, 1973 [12 Min.]
PEGGY AND FRED IN HELL Leslie Thornton, 1985–2006 [95 Min.] (Kauf) (Verleih)

P26
ROUTE ONE/USA Robert Kramer, 1989 [255 Min.]

P27
SEMIOTIC GHOSTS Lisl Ponger, 1991 [17 Min.] (Verleih)
LEBEN – BRD Harun Farocki, 1990 [82 Min.]

P28
DVA VREMENA U JEDNOM PROSTORU (TWO TIMES IN ONE SPACE) Ivan Ladislav Galeta, 1976–84 [12 Min.]
NOUVELLE VAGUE Jean-Luc Godard, 1990 [89 Min.]

P29
VA ZENDEGI EDAMEH DARAD (UND DAS LEBEN GEHT WEITER) Abbas Kiarostami, 1992 [91 Min.] (siehe im Katalog unter „Life and Nothing More“)
OUTER SPACE Peter Tscherkassky, 1999 [10 Min.]

P30
IRMA VEP Olivier Assayas, 1996 [97 Min.]

P31
VELVET GOLDMINE Todd Haynes, 1998 [124 Min.]

P32
KILLER Darežan Omirbajev, 1998 [80 Min.]

P33
EXISTENZ David Cronenberg, 1999 [97 Min.]
THE ACT OF SEEING WITH ONE’S OWN EYES Stan Brakhage, 1971 [32 Min.]

P34
ROSETTA Jean-Pierre und Luc Dardenne, 1999 [94 Min.]

P35
LE BAROMÈTRE Friedl Kubelka, 2004 [3 Min.]
BEAU TRAVAIL Claire Denis, 1999 [92 Min.]

P36
ZHANTAI (PLATFORM) Jia Zhangke, 2000 [154 Min.]

P37
DE GROTE VAKANTIE (DIE GROSSEN FERIEN) Johan van der Keuken, 2000 [145 Min.] (nur „institutional sales“)

P38
HALCION Dietmar Brehm, 2007 [20 Min.] (Uraufführung)
O FANTASMA João Pedro Rodrigues, 2000 [90 Min.]

P39
FILM SPRICHT VIELE SPRACHEN Gustav Deutsch, 1995 [1 Min.] (Verleih)

DOGFAR NAI MAE MARN /MYSTERIOUS OBJECT AT NOON Apichatpong Weerasethakul, 2000 [83 Min.]

P40
LA LIBERTAD Lisandro Alonso, 2001 [73 Min.] (Info)
CE VIEUX RÊVE QUI BOUGE Alain Guiraudie, 2001 [50 Min.] (Info)

P41
3/60 BÄUME IM HERBST Kurt Kren, 1960 [5 Min.]
IDĘ… (ICH GEHE…) Józef Robakowski, 1973 [3 Min.] (Info)
RAILROAD TURNBRIDGE Richard Serra, 1975 [17 Min.]
SERENE VELOCITY Ernie Gehr, 1971 [23 Min.] (Kauf)
37/78 TREE AGAIN Kurt Kren, 1978 [4 Min.]
BLISS Gregory J. Markopoulos, 1967 [6 Min.] (Info)
THE HEDGE THEATER Robert Beavers, 1986–90/2002 [19 Min.]

MING GREEN Gregory J. Markopoulos, 1966 [7 Min.]
PITCHER OF COLORED LIGHT Robert Beavers, 2007 [23 Min. 30 Sek.] (Uraufführung)

P42
L’ESQUIVE Abdellatif Kechiche, 2003 [124 Min.]

P43
OKAY BYE-BYE Rebecca Baron, 1998 [39 Min.] (Kauf)
S21, LA MACHINE DE MORT KHMÈRE ROUGE Rithy Panh, 2003 [105 Min.]

P44
STAR SPANGLED TO DEATH Ken Jacobs, 2004 (1957–2004), 1.Teil [ca. 200 Min.]
STAR SPANGLED TO DEATH Ken Jacobs, 2004 (1957–2004), 2.Teil [ca. 200 Min.]

P45
MOOLAADÉ Ousmane Sembène, 2004 [124 Min.]

P46
HAT WOLFF VON AMERONGEN KONKURSDELIKTE BEGANGEN? Gerhard Benedikt Friedl, 2004 [73 Min.] (Verleih)

P47
LAND OF THE DEAD George A. Romero, 2005 [92 Min.]

P48
MEIN STERN Valeska Grisebach, 2001 [60 Min.]
IM GLÜCK (NEGER) Thomas Heise, 2006 [87 Min.]

P49
OPERA JAWA Garin Nugroho, 2006 [120 Min.]

P50
CASTING A GLANCE James Benning, 2007 [80 Min.] (Uraufführung)

*Cineteca del Comune di Bologna. **Aus dem Archiv der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.

Eine Antwort zu documenta-Filmprogramm auf DVD

  1. […] dieser Dokumentarfilme wurde in diesem Jahr auch auf der Documenta 12 gezeigt. Dennis Doros hat soeben in der Liste Videolib mitgeteilt, dass seine Firma Milestone Films […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: