The Iron Horse auf DVD

Während die hier abgebildete britische DVD-Ausgabe von John Fords Stummfilmklassiker „The Iron Horse“ (BFI, 2002 – siehe Test DVDBeaver) längst vergriffen und zum teuren Sammlerstück avanciert ist, wartet alles auf die DVD mit der amerikanischen Version von Fox in den USA (Details siehe hier). Das so vielversprechend angekündigte Projekt wird jedoch die Ansprüche an eine authentische Fassung enttäuschen, jedenfalls was die Musik betrifft. Tag Gallagher , der „John Ford: The Man and his Films“ geschrieben hat, berichtete dazu gestern auf der DVDBeaver-Liste:

„At the site of Fox Classics, there is a most depressing essay about their forth-coming dvd of The Iron Horse. After a glowing description of the original score, they conclude: „Rapee’s written score for ‚The Iron Horse‘ still exists, but was not accessible to the development team for this project (although there are rumors of a Japanese TV broadcast that featured a synthesized version of Rapee’s score).“

Well, I thought every knew that not only is the original score available at Brigham Young University, there are even sound recordings of parts of it being played at the premiere back in 1924. As for the „rumor,“ in fact David Shepard used this score (plus additional music) for a mastering he made for a Japanese company. So his recording of the score also exists in California.“ (Tag Gallagher)

Negativ ist auch zu vermerken, dass die neue Musik von Christopher Caliendo in pompösem 6-Kanal-Ton (DD 5.1) angeboten werden soll:

“ Christopher Caliendo had formerly re-scored Sam Peckinpah’s ‚Major Dundee‘ for Sony Pictures, and with his infectious spirit and enthusiasm, he took on the challenge of a new score for ‚The Iron Horse.‘ Qualms about musical authenticity were outweighed by the possibilities of bringing the restored film to DVD with a full 5.1 Dolby Digital experience. In 1995, the brilliant Kevin Brownlow had re-scored the movie with a score by John Lanchberry, but that version wasn’t available.“ (Fox Studio Classcis)

Tag Gallagher läßt in seiner Mail auch am „brilliant Kevin Brownlow“ und seiner Version von „The Iron Horse“ kein gutes Haar:

„Fans of this movie may be aware of a dvd of The Iron Horse issued in England by the BFI and Kevin Brownlow that has one of the worst and most inappropriate scores ever issued for a silent movie, and also uses the very inferior British edition of the film (composed entirely of inferior 2nd takes, and missing some important scenes entirely).“ (Tag Gallagher)

Fox scheint bei seinen Klassiker-Editionen schlecht beraten zu sein – schade für das so vielversprechende Projekt Ford at Fox. Vielleicht sollte man sich bei Warner oder der Criterion-Collection erkundigen, wie Klassiker-Ausgaben auf DVD aussehen müssen.

Apropos: In Japan ist eine Fassung von „The Iron Horse“ auf DVD erhältlich (1 ; 2) . Ob es sich dabei um die Version von David Shepard handelt, ist noch unklar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: