Les Anges du péché

Robert Bressons erster erhaltener Spielfilm, „Les Anges du péché“, den er noch 1943 unter deutscher Besatzung gedreht hat, ist zum ersten Mal auf DVD erhältlich, restauriert vom CNC und 2005 in Cannes aufgeführt, erschienen Anfang 2007 in der Reihe Synops bei den Editions Gallimard (mit deutschen Untertiteln; bestellbar hier; Kritik bei robert-bresson.com und senses of cinema; Produktionsgeschichte bei dvdrama.com, DVD-Test bei dvdbeaver.com).

Synops nannte sich ab 1936 die Filmproduktionsgesellschaft von Gaston Gallimard, die auch „Les Anges du péché“ hergestellt hat. Deshalb wird spekuliert, dass Gallimard in der Reihe Synops weitere Filme aus dem eigenen Rechtepool auf DVD veröffentlichen wird:

„As Marshall of the DVDBeaver ListServ observantly points out: ‚It looks like Les Anges is the first in a projected series of restored films originally produced by Gaston Gallimard to be released on DVD in the “Synops” series. Looks like Renoir’s “Madame Bovary” and Claude Autant-Lara’s “Lettres d’ amour” are next.‘ “ (dvdbeaver.com)

Die DVD enthält zusätzlich den Dokumentarfilm von Anne Wiazemsky, „Les Anges, 1943 (Histoire d’un film)“ (ohne Untertitel). Beigefügt ist das Buch „Le film de Béthanie“ von Jean Giraudoux, nach dem Drehbuch von Robert Bresson, Jean Giraudoux und dem Dominikaner R.-L. Bruckberger. Giraudoux hat die Dialoge zum Film geschrieben.

(Hinweis von filmjourney-Blog)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: