Greed

Erich von Stroheims Meisterwerk „Greed“ ist immer noch nicht auf DVD zugänglich. 1998 veröffentlichte MGM eine VHS-Ausgabe, die „75th Anniversary Restoration“ mit einer Laufzeit von 239 Minuten. Das war eine der längsten Fassungen, die von dem ursprünglich 10stündigem Film noch herzustellen war und die in Deutschland auch im Fernsehen auf Arte gezeigt wurde. Sie wurde von Rick Schmidlin anhand von Szenenfotos rekonstruiert und nähert sich damit der originalen Inszenierung von Stroheims an, der selbst eine vierstündige Version geschnitten hatte (Artikel zu „Greed“; Informationen zu einzelnen Fassungen siehe TCMDB, Silent Era und IMDb).

TCM, der Turner Classic Movies Channel bietet die Möglichkeit, anläßlich der Fernsehausstrahlung am kommenden Sonntag für die Veröffentlichung des Films auf DVD abzustimmen. „Greed“ steht immerhin schon an 22. Stelle. Warum abstimmen?:

„Because we’ll routinely send your votes to major Home video distributors responsible for releasing classic movies on to DVD. So go ahead and vote and let your voice be heard!“ (TCM)

Eine Antwort zu Greed

  1. […] Für die DVD-Ausgabe wird Warner wird hoffentlich nicht nur die Photoplay-Version vorsehen, die 1988 auf VHS in der Serie “Silent Classics” erschienen ist – sie entsprach im wesentlichen der stark gekürzten, 1924 aufgeführten Fassung des Films – , sondern auch Rick Schmidlins längere Version von 1999, die mit Photos der verlorenen Szenen ergänzt worden war und in der Szenenfolge von Stroheims Absichten näher kommt (VHS, 239 Min.). […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: