Der Schatz

Kinowelt hat in der Reihe Arthaus Premium den Stummfilm „Der Schatz“ (1923) von Georg Wilhelm Pabst angekündigt. Der Film war in den neunziger Jahren im Auftrag von ZDF/arte und der Kirch-Gruppe im Verbund mehrerer Filmarchive restauriert worden (siehe Frankfurter Rundschau vom 14.10.1999). Das Besondere dieser Edition wird die Filmmusik sein: Frank Strobel hat die originale Partitur von Max Deutsch rekonstruiert und darüber auch berichtet (siehe dazu Schatz-Projekt). Das Lexikon des internationalen Films schrieb über den Film:

„Ein lange Zeit unterschätztes Melodram von G. W. Pabst, das in seiner restaurierten, mit der Originalmusik eingespielten Fassung durch ambitionierten Kunstanspruch überzeugt. Einer der großen deutschen Kammerspielfilme, zugleich eines der letzten Werke des Expressionismus.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: