Babylon

Raro Video in Italien hat eine Rarität auf DVD veröffentlicht: „Babylon“ von Franco Rosso (Kamera: Chris Menges), ein seltener Film über das Leben westindischer Jugendlicher im London der beginnenden Thatcher-Ära. Das Lexikon des Internationalen Films schrieb 1981 zur Kinoaufführung in Deutschland:

„Das Leben junger farbiger Reggae-Musiker im Londoner Stadtteil Brixton, die in Hinterhöfen auf selbstgebauten Anlagen ihre Musik spielen und miteinander in Wettbewerb treten. An Hand einer kleinen Spielhandlung zeigt der Film ein vielschichtiges Bild ihrer Sozialstruktur und ihrer Lebensbedingungen, geprägt von Vorurteilen und Rassenhaß, den Gegensätzen zwischen mittelständischer englischer „Zivilisation“ und jamaikanischer Lebensweise: Ein Porträt einer kulturellen Minderheit, deren Sprachrohr die Musik ist.“

Auf der DVD enthalten ist auch ein Dokumentarfilm von Franco Rosso über den englischen Dichter und Musiker Linton Kwesi Johnson: „Dread Beat an‘ Blood“.

Eine Kritik zum Film auf Screenonline vom BFI; ein Interview mit Franco Rosso 15 Jahre später aus dem „New Britain“ zine.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: