Berlin Alexanderplatz

Die Wogen gehen immer noch hoch um die Restaurierung von Rainer Werner Fassbinders „Berlin Alexanderplatz“ und die DVD-Ausgabe dieser Fernsehproduktion, bei der eine zu starke Aufhellung bemängelt wird. Erst heute wieder wurde in der TAZ über ein verfälschtes Master für die DVD-Edition spekuliert („Wünschenswert ist Transparenz“ (!)).

Doch jedes Restaurierungsprojekt kann sich glücklich schätzen, wenn der Kameramann des Films als der eigentliche Experte der Lichtgestaltung sich an dieser Arbeit beteiligt:

„Das 900 Minuten umfassende und aus Normal-16-mm-Material hervorgehenden Mammutprojekt wird derzeit noch nach dem neuestem Stand der Technik restauriert. Das 14-teilige, ursprüngliche TV-Serienwerk wird im 2K-Scan-Verfahren per digitaler Einzelbildretusche bearbeitet und dann schließlich auf 35mm Film gebracht. Darüber hinaus entstehen HD Master für die DVD und TV Verwertung. Zur Bewahrung der Werktreue konnte der damalige Kameramann Xaver Schwarzenberger als künstlerischer Leiter gewonnen werden.“ (Bavaria)

Tom Tykwer hat zur Aufführung auf der letzten Berlinale eine Hommage an den Film geschrieben und dabei auch die Arbeit Xaver Schwarzenbergers gewürdigt:

„ So versanken die offensichtlich für die große Leinwand und eine empfindliche Filmemulsion komponierten Nachtbilder damals auf den meisten deutschen Telefunken-Monitoren in ein flaues, flaches Grauschwarz…

vor allem, eine neue Licht- und Farbkorrektur zu wagen, was angesichts der Techniken, die inzwischen zur Verfügung stehen, ein vielversprechendes Unterfangen darstellt. Und tatsächlich: Das sagenumwobene „Dunkelheitsproblem“ ist quasi verschwunden, bis auf wenige Einstellungen konnte man selbst in den monochromen Nachtgemälden die Kontraste so herausarbeiten, dass sich stets ein schlüssiges Bild ergibt – und kein Suchbild. In dieser Form war die filigrane kompositorische Stilistik von „Berlin Alexanderplatz“ nie zu sehen und nicht einmal zu erahnen. Zugleich hat Schwarzenberger darauf geachtet, die Qualität des Nachtkammerspiels nicht zu verlieren…“ (FAZ.NET)

Auch in den entsprechenden Foren wird die DVD-Edition diskutiert:

„I have seen the TV shows when they were broadcast, later a theatrical presentation, and also the new DVD release… As for the new DVDs: They are still pretty dark, to the extent that crucial parts of a frame are occasionally completely black. It might be that the theatrical release I saw was a tad darker, but this didn’t change the overall experience for me. The lightning reminds me very much of the darkest Rembrandt paintings. “ (Der Müde Tod)

Neben der deutschen Ausgabe wird die DVD-Edition auch bei renommierten ausländischen Labels erscheinen, in Frankreich bei Carlotta Films und in den USA bei der Criterion Collection, vermutlich in der Eclipse-Reihe für nicht selbst restaurierte Filme.

Nachtrag vom 7.9.2007: Cinematic Blow-up“ von D. W. Leitner über die Restaurierung von 16mm-Filmen am Beispiel von „Berlin Alexanderplatz“ aus der Zeitschrift „Millimeter“ July/August  2007.

4 Antworten zu Berlin Alexanderplatz

  1. […] die restaurierte DVD-Edition “Berlin Alexanderplatz” in den USA herausbringen wird, zum Streit um die Restaurierung des Films geäußert. Im eigenen Blog On Five bestätigt Issa Clubb im Beitrag WWRWFD? selbstverständlich […]

  2. […] Schwarzenberger künstlerisch betreut worden ist (zum “Sturm im Wasserglas” dazu siehe 1 ; 2). Das Master für die DVD-Produktion in den USA wurde allerdings bearbeitet: “Berlin […]

  3. […] Restaurierung von 16mm-Filmen am Beispiel von „Berlin Alexanderplatz“ (Infos zur DVD-Ausgabe 1 ; 2 ; […]

  4. […] End wird restauriert By dvdbiblog Nach dem Erfolg mit Fassbinders “Berlin-Alexanderplatz” will die Bavaria Film weitere Filme aus ihrem Rechtepool resaurieren und international auf DVD und […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: