Auf der Suche nach Herrn Moses


Tamara Wyss (Foto) ist weithin bekannt geworden durch ihren Film „Die chinesischen Schuhe“, der im letzten Jahr auch auf DVD erschienen ist. So wie sie in „Die chinesischen Schuhe“ den Spuren ihrer Großeltern im heutigen China gefolgt ist, hat sie 15 Jahre vorher in einem „persönlichen Essay“ ausgehend von dem Tagebuch ihrer Urgroßmutter Clara Westphal, einer Urenkelin Moses Mendelssohns, das Schicksal der Nachkommen Clara Westphals im nationalsozialistischen Deutschland verfolgt:

„Der Film ist eine Annäherung an eine Person der Vergangenheit im heutigen Zusammenhang, ein Film über die Fragen, die Mendelssohn stellte und die auch heute noch relevant sind. Es ist ein persönlicher Film, und auch eine Reise durch 200 Jahre deutsch-jüdischer Beziehungen am Beispiel der Mitglieder der Mendelssohn-Familie.“ (Aviva)

Auf der Suche nach Herrn Moses
Geschichten von Moses Mendelssohn und seinen Nachfahren
Regie: Tamara Wyss
Kamera: Ingo Kratisch
Produzent: Leon Janucek für ZDF Matinee 1990
Darsteller: Tayfun Bademsoy
Berlin: Eson Film, 2007
60 Min., 16mm Farbe

Bibliotheken können den Film als DVD bei der Filmemacherin direkt bestellen (EUR 50,- /Kontakt: tamwyss@web.de; Tel.: o3o/39876499).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: