Leben in der Stadt von morgen

„Zurück zur Utopie“ , so lautet ein Bericht des Tagesspiegels über das Berliner Hansaviertel. Vor 50 Jahren wurde der Stadtteil als „Stadt von morgen“ gefeiert, jetzt zieht eine Ausstellung in der Berliner Akademie der Künste Bilanz. Marian Engel, Stipendiat der Akademie der Künste, hat einen Film dazu gemacht, Leben in der Stadt von morgen (97 Min.). Die Märkische Allgemeine in einer Filmkritik:

„Der Film zeigt die Aufbruchstimmung der 50er Jahre und wie mit der Interbau 57 Bewegung in den sozialen Wohnungsbau West-Berlins gebracht wird. Er widmet sich dem Leben der heutigen Bewohner des Hansaviertels und fragt 50 Jahre nach Entstehen, nach dem Gelingen eines international gewürdigten Wohnmodells… Architekten der Interbau kommen zu Wort wie der 99jährige Oskar Niemeyer, heute noch lebende Zeitzeugen der Interbau 57 und viele der heutigen Bewohner des Viertels.“

Der Film kann auf DVD beim Filmemacher oder vor Ort in der Akademie der Künste erworben werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: