Complete Control

Zum Kinostart des Films „Das Leben der Anderen“ am 13. April in Großbritannien hat Nick James, Chefredakteur von Sight & Sound, ein scharfsinniges Editorial für die Mai-Ausgabe der Zeitschrift des BFI geschrieben. In „Complete Control“ zieht er eine Linie von der Filmkritik der Australierin Anna Funder („Stasiland“, 1997 „Writer in Residence“ im Australian Center in Potsdam) zu den BBC-Filmen von Adam Curtis. Nach Funders Meinung konnte es einen Wiesler in der Stasi nicht geben:

„Institutional coercion rendered these men into true believers, shrinking their consciences and heightening their tolerance for injustice and cruelty. In the most anti-Kantian sense, it taught that people were means, not ends.“

Nick James kommen dabei die Fernsehfeatures von Adam Curtis in den Sinn, besonders sein letzter, The Trap: What Happened to Our Dream of Freedom“ :

„One glance at this issue’s cover will tell you that social control is the theme of the moment. It’s probably serendipity that our cover film The Lives of Others has appeared at around the same time as Curtis‘ political-philosophical conspiracy theory. But this Oscar winning Stasi conspiracy thriller would not have struck its unnerving chord had not anxiety about the curtailment of our freedoms been in the air.“

Curtis stellt in the „The Trap“ den funktionalen Charakter solcher Konzepte wie der Spieltheorie von John Nash, der Anwendung der Spieltheorie in der Psychiatrie durch R.D. Laing oder der politischen Philosophie von Iasaiah Berlin in einen Zusammenhang mit dem politischen Handeln in den westlichen Gesellschaften.

„The influence of these theories, Curtis argues, has edged western societies towards methods of social control that treat human beings as creatures motivated only by self-interest.“ (Nick James)

Die Filme von Curtis sind für Bibliotheken leider nur schwer zu beschaffen. Lediglich The Century of the Self ist von der BBC in den USA auf DVD veröffentlicht worden. „The Power of nightmares: The rise of the politics of fear“, der in Cannes auf große Resonanz bei den Kritikern stieß, verschwand dann von der Bildfläche. Er steht frei zum Download auf DVD im Netz bei archive. org, offensichtlich geduldet von der BBC. Ob „The Trap: What happened to our dream of freedom“ auf DVD erscheinen wird, bleibt abzuwarten, da er erst im März 2007 auf BBC 2 ausgestrahlt worden ist.

Nachtrag: der 2.Teil der Serie „The Power of nightmares: The rise of the politics of fear“ mit dem Titel “The Phantom Victory“ ist als Bonus in der Ausgabe 3/2006 des DVD-Magazins Wolphin erschienen.

2 Antworten zu Complete Control

  1. […] für die 3. Ausgabe von Wolphin bildet der zweite Teil “The Phantom Victory” von Adam Curtis’ bisher nicht legal erhältlicher Fernsehdokumentation The Power of Nightmares, die die […]

  2. […] illegal oder über archive.org auch legal online vertrieben werden (mehr dazu hier)! Liegt es am […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: