LoC-Filmkatalog im Web

Einer der bedeutendsten Filmnachweiskataloge, der „Catalog of Copyright Entries“ der Library of Congress (10-Jahres-Kumulation) ist jetzt als Scan im Web frei verfügbar. Wer daraus eine Datenbank machen will, ist frei, das zu tun. Dieser Katalog der LoC ist eines der zuverlässigsten Nachweismittel, um Filmdaten auch von weniger bekannten Titeln zu verifizieren, für die in den USA Copyright angemeldet worden ist – für Rechercheure nach Filmen immer erste Wahl. Rick Prelinger von der Prelinger Library auf archive.org weist in AMIA-L auf folgende Bände hin:

Der fünfte Band von 1894-1912 ist in Arbeit und wird demnächst online sein.

Nachtrag vom 2.5.2007: Der fehlende Band ist jetzt auch zugänglich:

Rick Prelinger:

„They are available for download in various formats, including uncorrected .txt files, which have some problems but are in good enough shape that an enterprising person or persons could fix them up and build a neat public database.“ (15.4.2007)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: